Controlling

Der Begriff „Controlling“ leitet sich von dem englischen Wort „to control“ ab, was so viel „steuern“ oder „lenken“ bedeutet. Obwohl das Wort im deutschen Sprachgebrauch ein Anglizismus ist, wird im englischen Sprachraum für das Controlling der Begriff „Management Accounting“ verwendet. Dieser Begriff definiert ein Koordinations- und Steuerungskonzept, welches in Unternehmen der Geschäftsleitung oder den Inhabern durch das Beschaffen, die Aufbereitung und die Analyse von Daten beratend zur Seite steht. Dabei kann es sich vor allem in größeren Unternehmen um eine Stabsstelle handeln, welche durch eine Person – dem Controller – vertreten wird. In kleineren Unternehmen wird das Controlling häufig von der Unternehmensleitung selbst, dem Rechnungswesen oder der externen Buchhaltung durchgeführt.

Die einzelnen Schritte führen wir hier einmal auf:

  • Problemanalyse und Lösungsmöglichkeiten
  • Einführung und Fixierung auf Lohnbuchhaltungs- und Kostenrechnungssysteme
  • Individuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Funktionale Überprüfung
  • Evtl. Korrektur und individuelle Anpassung
  • Ergebnis